Werde Fit: schon der Gedanke daran, fit zu werden, kann unheimlich wirken und lohnt sich!

Über 85% aller Frauen zwischen 25 und 60 Jahren haben Cellulite, viele verstecken sie schamhaft, doch es ist kein Grund zum Verzweifeln. Die Cellulite verursacht an sich keine Schmerzen und ist keine Krankheit. Sie ist eigentlich bei Frauen ganz normal und somit ein rein kosmetisches Problem. Bis vor wenigen Jahren war eine gezielte Fettreduktion an ausgewählten Körperstellen leider nur mit einer chirurgischen Fettabsaugung möglich. Mittlerweile stehen uns auch nicht invasive Behandlungsformen zur Verfügung, mit denen störende Fettpolster an Problemzonen wie Bauch, Hüften und Oberschenkeln ganz ohne Operation erfolgreich behandelt werden können.

Ultraschall Kavitation: Cellulitis & Körperfettreduktion bei „Werde Fit“

Ist die Cellulite einmal entstanden, bedarf es großer Disziplin und Konsequenz, um das Hautbild deutlich zu verbessern. Noch nicht einmal strenge Diäten bringen in härteren Fällen akzeptable Resultate. Auch eine Gewichtsabnahme alleine reicht nicht aus, um Gewebeveränderungen rückgängig zu machen, oder die Ursachen pathologischer Erscheinungen im Zusammenhang mit Zellulitis zu bekämpfen. Tatsächlich ist hier oft die einzig effektive Therapie die operative Liposuktion (Fettabsaugung). „In der Beauty-Industrie wird die Kavitation schon seit längerer Zeit genutzt, um bei Hautveränderungen spezielle Ultraschall-Anwendungen einzusetzen. In jüngerer Zeit fand man heraus, dass die Kavitation auch sehr gut bei Zellulitis genutzt werden kann.

PRAVILO:
Multifunktionales Trainingsgerät

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Was bedeutet...?

Die Physik versteht unter Kavitation die Bildung und Auflösung von Hohlräumen in Flüssigkeiten durch Druckschwankungen.Der veränderliche Druck des Ultraschalls erzeugt Mikrobläschen, die in den Adipozyten implodieren und deren Membran zerstören. Dies fördert den Fettabbau. Die ästhetische Medizin nutzt mit der Kavitation ein Phänomen, das die Fettreduktion schonend und ohne Operation möglich macht. Die Lipologie-Behandlung mit der MedContour Technologie ist genau so, als ob man an einer bestimmten Stelle eine Diät gemacht hat. Gezielt Abnehmen da wo man es braucht.

„Ist die Cellulite einmal entstanden, bedarf es großer Disziplin und Konsequenz, um das Hautbild deutlich zu verbessern. Noch nicht einmal strenge Diäten bringen in härteren Fällen akzeptable Resultate“, weiß Ljubo. „Auch eine Gewichtsabnahme alleine reicht nicht aus, um Gewebeveränderungen rückgängig zu machen, oder die Ursachen pathologischer Erscheinungen im Zusammenhang mit Zellulitis zu bekämpfen“, so der Experte weiter. Tatsächlich ist hier oft die einzig effektive Therapie die operative Liposuktion (Fettabsaugung). „In der Beauty-Industrie wird die Kavitation schon seit längerer Zeit genutzt, um bei Hautveränderungen spezielle Ultraschall-Anwendungen einzusetzen. In jüngerer Zeit fand man heraus, dass die Kavitation auch sehr gut bei Zellulitis genutzt werden kann.“

Mit der niederfrequenten Ultraschallbehandlung kann „Werde Fit“ der Cellulite geplagter Frauen effektiv und vor allem schmerzarm begegnen. Gegenüber anderen, nicht operativen Behandlungsmethoden, hat die Ultraschall-Behandlung weiter den Vorteil, dass sich zeitnah Ergebnisse einstellen und ein gezieltes Contouring der Behandlungszone hin zu den umliegenden nicht behandelten Körperzonen möglich ist. Bei der Behandlung wird niederfrequenter Ultraschall auf das Unterhautfettgewebe der betreffenden Körperstellen abgegeben, der die Membranen der Fettzellen perforiert. Die porösen Fettzellen können das Fett nicht mehr halten und es fließt zunächst aus ins Zellzwischengewebe. Eine gleich im Anschluss an die Ultraschall-Behandlung durchgeführte Lymphdrainage aktiviert das Lymphsystem, damit das ausgeflossene Körperfett über die Lymphe zu den Organen getragen und dort in natürlichen Stoffwechselvorgängen verstoffwechselt wird. Um eine erneute Einlagerung des ausgeflossenen Körperfetts durch die übrigen noch intakten Fettzellen zu verhindern, muss der Insulinspiegel im Anschluss an jede Behandlung für 3 Tage über eine kohlenhydratarme Ernährung auf niedrigem Niveau gehalten werden.

Für diese Behandlung gibt es Gegenanzeigen. „Bei Personen mit aktiven Gefäßkrankheiten oder Herzleiden Herzschrittmachern, Thrombose, schwerwiegenden Fettstoffwechselkrankheiten oder bei Personen, die blutgerinnungshemmende Medikamente einnehmen, führen wir diese Behandlung nicht durch. Auch bei Personen, die medizinische Transplantate erhalten haben, bei Schwangerschaft und Stillzeit und Menschen mit Metallprothesen ist diese Behandlung nicht empfehlenswert.“

Von Reiki haben Sie vielleicht schon gehört. Reiki hat seinen Ursprung in Japan. Begründet wurde Reiki zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem Japaner Mikao Usui. Reiki stärkt die Selbstheilungskräfte und wirkt auf körperlicher, emotionaler, wie auch auf geistiger Ebene. Eine Reiki-Behandlung besteht in der Regel aus Handauflegen über der erkrankten Körperstelle, kann aber auch durch Streicheln, Massieren oder Beklopfen des betroffenen Körperareals erfolgen.

Reiki kann u.a. genutzt werden für:

– Entspannung und Stressbewältigung
– Aktivierung der Selbstheilungskräfte
– Persönlichkeitsentwicklung
– Optimierung der Leistungsfähigkeit
– Ganzheitliche geistige Heilung
– Harmonische Gestaltung von Beziehungsstrukturen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Jetzt Termin vereinbaren: 0179-7214567 oder 0231-6103321

Jetzt Termin vereinbaren:
0179-7214567